Fehlercodes Ascona C Motoren

Im Ascona ist es möglich, bei den Einspritzsystemen für die Motoren C20NE / 20NE / 20SEH, C20XE / 20XEJ und für die Motoren C16NZ / C16LZ im Falle eines Defektes Fehlercodes auszulesen.
Dies wird in der Werkstatt normalerweise mit dem "Tech1"-Gerät gemacht. Allerdings sind alle mit dem Tech1 prüfbaren Systeme auch über den Diagnosestecker manuell ohne das Tech1 auslesbar. Dazu braucht man einfach nur ein Büroklammer (aber die unbeschichteten) oder ein normalen, dünnen Draht.

Bild unten Mitte: Lage Diagnosestecker beim Ascona C mit 1.6i / 2.0i Motor - am Kabelbaum vor dem rechten Federbeindom (siehe roter Pfeil)

Ascona C Fehlercodes

Diagnosestecker X13 (im Bild oben links)
Steckerbelegung
A - Masse
B - Motorelektronik
D - Reizleitung LCD 2400 und Bordcomputer 2400 Opel Omega A/ Senator B/ Vectra A (nicht im ASCONA)
F - Batteriespannung (zur Spannungsversorgung für das Tech1 Gerät)
G - Bidirektionale Datenleitung

Leider kann man den Bordcomputer, das Ascona ABS oder die Automatik im Ascona nicht mit dem Techgerät auslesen. Dies wurde erst bei späteren Modellen wie Vectra A oder Omega A eingeführt.
Allerdings sollte man bei Umbauten, wie z.B. Bordcomputer aus Astra F, diese auch an den Diagnosestecker anschließen, da man diese über die Bidirektionale Datenleitung programmieren kann.

Um den Fehlercode auslesen zu können, muß man mit der Büroklammer die Kontakte "A" und "B" überbrücken. Wenn man jetzt die Zündung einschaltet, erfolgt die Blinkcodeausgabe über die Motorkontrollleuchte.

Bei jeder Blinkcodeausgabe wird als erstes mit dem Blinkcode "12" begonnen. Dieser wird 3mal ausgegeben. Ist kein Fehlercode vorhanden, wird nur der Code "12" geblinkt.
Nachdem 3mal der Code "12" geblinkt hat, erfolgt die eigentliche Fehlercodeausgabe. Es wird erneut 3mal der entsprechende Fehlercode ausgegeben. Jeder abgespeicherte Fehlercode wird der Reihe nach angezeigt, jeweils 3mal. Zum Schluß erfolgt wieder die Ausgabe des Code "12".

Motorkontrollleuchte, leuchtet bei "Zündung ein" oder bei Auftreten eines diagnostizierbaren Fehlers im Motormanagement

Rechts:
Motorkontrollleuchte gibt den Code „12“ aus.

Ascona C Fehlercodes
Ascona C Fehlercodes

Der Blinkcode wird folgendermaßen ausgegeben:
Beim Code "12" blinkt es einmal für die Zahl 1 und 2mal für die Zahl 2. Das sieht dann so aus:

* Pause kurz ** Pause mittel * Pause kurz ** Pause mittel * Pause kurz **

Wenn man also den Fehlercode 69 im Steuergerät abgespeichert hat, dann würde das wie folgt aussehen:

1 2 1 2 1 2 6 9 6 9 6 9 1 2 1 2 1 2
* ** * ** * ** ****** ********* ****** ********* ****** ********* * ** * ** * **
Ascona C Fehlercodes

Die Fehlercodes für die Motronic ML4.1 (C20NE/20NE/20SEH)
Im Nachfolgenden sind die möglichen Fehlercodes aufgelistet. Diese Aufzählung ist im Bereich "Lambdasonde" nicht vollständig, da es dort extrem viele Fehlerursachen gibt. Normalerweise kann man die Fehlerursachen mit diversen Meß- und Prüfmethoden weiter einkreisen, allerdings würde dies hier den Rahmen sprengen.
Die Fehlercodes für die Motronic M1.5 sind ähnlich. Zum Teil gibt es aber andere Ursachen oder Steckerbelegungen.

13 - Lambda Sonde: Kein Spannungswechsel

14 - Temperaturfühler Kühlmittel: Spannung zu niedrig

  1. Motronic ML4.1: Kabeldefekt Steuerteil Kl.13 > Temperaturfühler > Masse
  2. schlechte Steckverbindung (Wackelkontakt durch defekten Pin)
  3. Steuerteil defekt
  4. Kurzschluss zwischen Signal- und Masseleitung im Kabelbaum oder im Temperaturfühler
  5. Temperaturfühler defekt

15 - Temperaturfühler Kühlmittel: Spannung zu hoch

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.13 > Temperaturfühler > Masse
  2. schlechte Steckverbindung (Wackelkontakt durch zurückgeschobenen Pin im Stecker)
  3. Steuerteil defekt
  4. Kurzschluss zwischen Signal- und Masseleitung im Kabelbaum oder im Temperaturfühler
  5. Temperaturfühler defekt

44 - Lambda Sonde: Gemisch zu mager

  1. Kabeldefekt Relais Kl.87 > Einspritzventile
  2. Steuerteil Kl.14 > Einspritzventile
  3. Druckregler defekt
  4. verklebte Einspritzventile
  5. Einstreuungen
  6. Steuerteil defekt
  7. Lambdasonde defekt
  8. Zusätzlich: abgenutzte Schleifkohlen Generator ersetzen
  9. Zündleitungen auf Abstand zum Motorkabelbaum bringen
  10. Weitere Fehlerursachen möglich!!! Es empfiehlt sich der Besuch einer Fachwerkstatt!!!

45 - Lambda Sonde: Gemisch zu fett

  1. Kabeldefekt Relais Kl.87 > Einspritzventile
  2. Steuerteil Kl.14 > Einspritzventile
  3. Druckregler defekt
  4. verklebte Einspritzventile
  5. Einstreuungen
  6. Steuerteil defekt
  7. Lambdasonde defekt
  8. Zusätzlich: abgenutzte Schleifkohlen Generator ersetzen
  9. Zündleitungen auf Abstand zum Motorkabelbaum bringen
  10. Weitere Fehlerursachen möglich!!! Es empfiehlt sich der Besuch einer Fachwerkstatt!!!

48 - Batteriespannung zu niedrig:

  1. Batterie entladen
  2. Generator/Regler prüfen
  3. Kabeldefekt Batterie > Kraftstoffpumpenrelais
  4. Steuerteil defekt

49 - Batteriespannung zu hoch:

  1. Batterie entladen
  2. Generator/Regler prüfen
  3. Kabeldefekt Batterie > Kraftstoffpumpenrelais
  4. Steuerteil defekt

51 - Steuergerät

65 - Leerlauf CO Potentiometer: Spannung zu niedrig

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.30 > Luftmengenmesser* Kl.1
  2. Steuerteil Kl.9 > Luftmengenmesser* Kl.3
  3. Steuerteil Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.4
  4. schlechte Steckverbindung (Wackelkontakt durch zurückgeschobenen Pin im Stecker)
  5. Steuerteil defekt
  6. Kurzschluss im Luftmengenmesser* Kl.1 mit Kl.3

66 - Leerlauf CO Potentiometer: Spannung zu hoch

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.30 > Luftmengenmesser* Kl.1
  2. Steuerteil Kl.9 > Luftmengenmesser* Kl.3
  3. Steuerteil Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.4
  4. schlechte Steckverbindung (Wackelkontakt durch zurückgeschobenen Pin im Stecker)
  5. Steuerteil defekt
  6. Kurzschluss im Luftmengenmesser* Kl.1 mit Kl.3

67 - LL Schalter: Kontakt öffnet nicht

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.2 > Drosselklappenschalter Kl.2 bzw. mittlerer Kontakt des Drosselklappenschalters auf Masse
  2. Steuerteil defekt
  3. Kurzschluss im Drosselklappenschalter zwischen Kl.2 und Masse
  4. Drosselklappenschalter defekt

69 - Temperaturfühler Luft: Ansauglufttemperatur zu hoch

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.22 > Luftmengenmesser* Kl.5
  2. Steuerteil Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.3
  3. Steuerteil Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.4
  4. schlechte Steckverbindung (Wackelkontakt durch zurückgeschobenen Pin im Stecker)
  5. Steuerteil defekt
  6. Kurzschluss im Luftmengenmesser* Kl.5 mit Kl.4

71 - Temperaturfühler Luft: Ansauglufttemperatur zu niedrig

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.22 > Luftmengenmesser* Kl.5
  2. Steuerteil Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.3
  3. Steuerteil Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.4
  4. schlechte Steckverbindung (Wackelkontakt durch zurückgeschobenen Pin im Stecker)
  5. Steuerteil defekt
  6. Kurzschluss im Luftmengenmesser* Kl.5 mit Kl.4

72 - Drosselklappenschalter

  1. Volllastkontakt: öffnet nicht
  2. Kabeldefekt Steuerteil Kl.3 > Drosselklappenschalter Kl.3 bzw. mittlerer Kontakt des Drosselklappenschalters auf Masse
  3. Steuerteil defekt
  4. Kurzschluss im Drosselklappenschalter zwischen Kl.3 und Masse

73 - Luftmengenmesser: Signal zu niedrig

  1. Kabeldefekt Steuergerät Kl.9 > Luftmengenmesser* Kl.3
  2. Steuergerät Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.4
  3. Steuerteil Kl.7 > Luftmengenmesser* Kl.2
  4. Stauklappe hängt oder klemmt (Schleifspuren???)
  5. Kurzschluss im Luftmengenmesser* Kl.2 mit Kl.3
  6. Steuerteil defekt

74 - Luftmengenmesser: Signal zu hoch

  1. Kabeldefekt Steuergerät Kl.9 > Luftmengenmesser* Kl.3
  2. Steuergerät Kl.6 > Luftmengenmesser* Kl.4
  3. Steuerteil Kl.7 > Luftmengenmesser* Kl.2
  4. Stauklappe hängt oder klemmt (Schleifspuren???)
  5. Kurzschluss im Luftmengenmesser* Kl.2 mit Kl.3
  6. Steuerteil defekt

*die Kl. (Klemmen) Bezeichnungen verbergen sich unter der Isolierung des Luftmengenmessersteckers

Ascona C Fehlercodes

Die Fehlercodes für die Multec (C16NZ/C16LZ)
Im Nachfolgenden sind die möglichen Fehlercodes aufgelistet. Normalerweise kann man die Fehlerursachen mit diversen Mess- und Prüfmethoden weiter einkreisen, allerdings würde dies hier den Rahmen sprengen.

13 - Lambdasonde: O2 Sensor Kreis offen

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.D7 > Lambda Sonde
  2. Steuerteil KL.D6 > Masse
  3. Kurzschluss zwischen Steuerteil Kl.D7 und Masse
  4. Steuerteil defekt
  5. Lambda Sonde defekt
  6. Gemisch zu fett oder zu mager (gesonderte Fehlersuche erforderlich)

14 - Temperaturfühler Kühlmittel: Spannung zu niedrig

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.C10 > Temperaturfühler Kl.B
  2. Kabel K57 Kl.A11 > Temperaturfühler Kl. A
  3. Kurzschluss am Steuerteil zwischen Kl.C10 und Kl.A11
  4. Steuergerät defekt
  5. Temperaturfühler defekt
  6. Wackelkontakt im Stecker Temperaturgeber oder Stecker Steuerteil

15 - Temperaturfühler Kühlmittel: Spannung zu hoch

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.C10 > Temperaturfühler Kl.B
  2. Kabel K57 Kl.A11 > Temperaturfühler Kl.A
  3. Kurzschluss am Steuerteil zwischen Kl.C10 und Kl.A11
  4. Steuergerät defekt
  5. Temperaturfühler defekt
  6. Wackelkontakt im Stecker Temperaturgeber oder Stecker Steuerteil

21 - Drosselklappen Potentiometer: Spannung zu hoch

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.C14 > Geber Drosselklappe Kl. A
  2. Steuerteil Kl.C13 > Geber Drosselklappe Kl.C
  3. Kurzschluss zwischen Steuerteil Kl.C13 und Steuerteil Kl.C14
  4. zwischen Steuerteil Kl.C13/Kl.C14 und Steuerteil Kl.D2 (Massekabel)
  5. Steuerteil defekt
  6. Kurzschluss im Geber Drosselklappe oder im Potentiometer CO Einstellung
  7. Drosselklappenpotentiometer defekt
  8. Feuchtigkeit im Potentiometer oder Kabelbaum

22 - Drosselklappen Potentiometer: Spannung zu niedrig

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.C14 > Geber Drosselklappe Kl. A
  2. Steuerteil Kl.C13 > Geber Drosselklappe Kl.C
  3. Kurzschluss zwischen Steuerteil Kl.C13 und Steuerteil Kl.C14
  4. zwischen Steuerteil Kl.C13/Kl.C14 und Steuerteil Kl.D2 (Massekabel)
  5. Steuerteil defekt
  6. Kurzschluss im Geber Drosselklappe oder im Potentiometer CO Einstellung
  7. Drosselklappenpotentiometer defekt
  8. Feuchtigkeit im Potentiometer oder Kabelbaum

24 - Wegstreckenfrequenzgeber: kein Signal

  1. Kabeldefekt Zündschloss Kl.15 > Geber Wegstrecke Kl.1
  2. Geber Wegstrecke Kl.3 > Masse
  3. Geber Wegstrecke Kl.2 > Steuerteil Kl.A10
  4. Kurzschluss zwischen Steuerteil Kl.A10 und Masse
  5. Geber Wegstrecke defekt

33 - Druckfühler Saugrohr: Spannung zu hoch

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.C11 > Druckfühler Kl.B
  2. Steuerteil Kl.C14 > Druckfühler Kl.C
  3. Kurzschluss am Steuerteil zwischen Kl.C14 und Kl.C11
  4. zwischen Steuerteil Kl.C14/Kl.C11 und Steuerteil Kl.A11 (Massekabel)
  5. im Drosselklappenpotentiometer
  6. Steuerteil defekt
  7. Druckfühler Saugrohr defekt
  8. Unterdruckschlauch zum Sensor undicht oder verstopft

34 - Druckfühler Saugrohr: Spannung zu niedrig

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.C11 > Druckfühler Kl.B
  2. Steuerteil Kl.C14 > Druckfühler Kl.C
  3. Kurzschluss am Steuerteil zwischen Kl.C14 und Kl.C11
  4. zwischen Steuerteil Kl.C14/Kl.C11 und Steuerteil Kl.A11 (Massekabel)
  5. im Drosselklappenpotentiometer
  6. Steuerteil defekt
  7. Druckfühler Saugrohr defekt
  8. Unterdruckschlauch zum Sensor undicht oder verstopft

35 - Leerlauffüllung Schrittmotor: Abweichung der Leerlaufdrehzahl

  1. Kurzschluss im Kabelbaum
  2. Steuerteil defekt
  3. Stellglied Leerlauf defekt
  4. Zusätzlich: undichte Schlauchverbindung
  5. defekte Dichtungen
  6. Wegstreckenfrequenzgeber defekt
  7. Drosselklappe schließt nicht
  8. Leerlauffüllungsmotor verschmutzt
  9. Grundeinstellung Zündung defekt
  10. Drosselklappenpotentiometer defekt
  11. Zündkabel bzw. Zündkerzen defekt
  12. Gemisch zu fett/mager
  13. Batteriespannung zu hoch/niedrig
  14. siehe auch Fehlercode 24

42 - Elektronische Zündzeitpunktauslösung: Defekt vorhanden

44 - Anzeige Gemischstatus: Abgas zu mager

  1. Benzindruckregler defekt
  2. verschmutzter Benzinvorfilter
  3. Masseschluss Steuerteil Kl.D7
  4. Druckfühler Saugrohr defekt
  5. Temperaturgeber Kühlmittel defekt
  6. Ansaugsystem undicht
  7. Auspuffanlage undicht
  8. schlechte Kraftstoffqualität
  9. Einspritzventil defekt oder verschmutzt
  10. Steuerteil defekt

45 - Anzeige Gemischstatus: Abgas zu fett

  1. Benzindruckregler defekt
  2. Benzinrücklaufleitung verstopft/abgeknickt
  3. undichtes Einspritzventil
  4. Störimpulse
  5. Aktivkohlebehälter bzw. Leitungen undicht
  6. Temperaturgeber Kühlmittel defekt
  7. Druckfühler Saugrohr bzw. Unterdruckschlauch defekt
  8. Drosselklappenpotentiometer defekt
  9. Steuerteil defekt

51 - Programmspeicher Steuerteil: Steuerteil/Eprom ersetzen

53 - Steuerteil: Batteriespannung

  1. Batterie entladen
  2. Generator bzw. Regler defekt
  3. Steuerteil defekt

54 - Leelauf CO Potentiometer: Messkreis

  1. Kabeldefekt Steuerteil Kl.C14 > Potentiometer CO-Einstellung Kl.1
  2. Steuerteil Kl.D8 > Potentiometer CO-Einstellung Kl.2
  3. Potentiometer CO-Einstellung Kl.3 > Motormasse
  4. Kurzschluss zwischen Steuerteil Kl.C14 und Steuerteil Kl.D8
  5. zwischen Steuerteil Kl.C14/Kl.D8 und Massekabel Potentiometer CO-Einstellung Kl.3
  6. Steuerteil defekt
  7. Potentiometer defekt
  8. Zusätzlich: Gemisch zu fett: Kraftstoffdruck zu hoch
  9. Einspritzventil defekt
  10. Störimpulse Zündanlage
  11. Gemisch zu mager: Kraftstoffdruck zu niedrig
  12. Einspritzventil defekt
  13. schlechte Kraftstoffqualität

Startseite